Maxoom | Freakish Blues Rock-Jimi Hendrix Style

Rockfact Music Club, Münchenstein, Schweiz – 19.03.2016

 

Wenn man an Blues denkt, denkt man oft an Musiker, welche mit Hilfe dieser Ausdrucksform den seelischen Schmerz versuchen loszuwerden und in die Welt rauszutragen. Aber Blues kann auch fröhlich sein. Damals während der legendären Flower Power Zeit fand das Woodstock Festival in den USA statt. Es herrschte eine Unbeschwertheit, die heute nicht mehr vorhanden ist. Um einen Ausflug in diese Zeit zu unternehmen und das gute alte Gefühl der Unbeschwertheit in die heutige Zeit zu bringen, wurde eine Nacht im Zeichen des Blues realisiert.

Als erste Band des Abends durften Maxoom aus Deutschland eröffnen. Die Freakish Blues Band aus Freiburg im Breisgau kleidete sich wie eine Hippie-Band aus den 60er/70er Jahre und liess den Geist der Flower Power Zeit aufleben. Durch Coverversionen von Stevie Ray Vaughan, Crosby Still & Nash, Jimmy Hendrix, Alice Cooper etc. gelang es Sänger Bernhard Justus und seinen Bandkollegen Sven Lück und Love Person die Zuschauer zu begeistern. Wer eine derartige Spielfreude an den Tag legt, kann nichts falsch machen. Nach einer Stunde Spielzeit verabschiedeten sich Maxoom und verliessen die Bühne. Das Publikum bedankte sich für die Darbietung mit Applaus.

Setliste Maxoom Stone Free,  Along The Watchtower,  Love or Confusion, Come on,  I’m eighteen,  Foxy Lady Down by the River,  Voodoo Chile,  Sympathy for the Devil, Hey Joe , Purple Haze,  Gimme Shelter .

 

Artikel von Dominic Latscha www.ironsawblade.ch